Herzlich Willkommen

 

16

2006/07 kam auf Initiative des Bremer Frauenmuseums ein Kreis zusammen (Bremer Zentrum für Baukultur, Mitglieder aus dem Waller Beirat, Geschichtskontor/Kulturhaus Walle Brodelpott, Historikerin Kirsten Tiedemann u.a.), um ein historisches "Kaisenhaus" vor dem Abriss zu bewahren und in ihm einen Erinnerungsort zur Geschichte der Bremer Kaisenhäuser zu schaffen.

Am Behrensweg 5a wurde ein geeignetes Objekt gefunden. Nach der Sanierung des Hauses (mit Unterstützung der Stiftung Wohnliche Stadt, Beirat Walle und mit Impulsmitteln der Brem. Bürgerschaft) wurde die Dauerausstellung umgesetzt .

Das Kleinmuseum ist nun seit  Frühjahr 2012 regulär geöffnet von April bis Oktober. (siehe unter "Aktuelles"). 

Öffnungstage in 2016: Sonntag, 11.00-17.00, am 24.4., 29.5., 26.6., 24.7., 28.8., 25.9.

Stadtteilfest Walle - So 5. Juni in der Vegesacker Straße - besuchen Sie uns an unserem Stand!

Tag der Erdbeere! Sonderöffnung Sa 16.7. 15.00-19.00 mit Kaffee und Kuchen und allem was die Erdbeere zu bieten hat.

Rahmenprogramm am 16.7.: "Wie sind die Kaisenhäuser entstanden?" - Radtour zur Geschichte des Bremer Westens - Von Wilhadi bis zum Kaisenhausmuseum.... Treffpunkt am 16.7. 14.00 Nordstraße / Höhe Hansator, beim Hol-Ab Markt, Dauer ca. 1,5 Std., Ziel ist das Kaisenhausmuseum, Kostenbeitrag 5,- (erm. 3,-)

Dank an alle UnterstützerInnen, SachspenderInnen und Förderer des Kleinmuseums!

Kontakt:

  • Monika Ludolf (Tel. 3965236),
  • C. Eckler-von Gleich (Tel. 3887078)
  • Gunda Golinski (Tel. 385111)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

.